Coming of Pageturner-Bestseller

Warum mich Schlagworte auf Buchrücken nerven …

Über 200.000 Bücher erscheinen Jahr für Jahr auf dem deutschen Buchmarkt. Klar können wir die nicht alle lesen. Ganz zu schweigen von kaufen. Trotzdem wollen die deutschen Verlage natürlich überleben. Also verkaufen. Sie müssen uns also dazu bringen, ausgerechnet ihre Werke haben zu wollen. Und das geschieht leider oft nicht über Inhalt, sondern über nichtssagende Schlagworte. Continue Reading “Coming of Pageturner-Bestseller”

Let’s play together!

Warum kooperative Spiele meiner Meinung nach die besseren sind …

Erinnert ihr euch noch an den Frust bei „Mensch, ärger dich nicht“, wenn man rausgewurfen wurde, kurz bevor das Häuschen erreicht war? Und wie lange es dann aus Prinzip gedauert hat, bis die nächste 6 gewürfelt und man neustarten konnte? Ebenfalls Frust als Folge. Das war schrecklich. Niemand kann mir erzählen, dass er da wirklich Spaß dran hatte. Continue Reading “Let’s play together!”

Sehr geheime Damen, Herren und so.

Warum ich anonyme Bewerbungen als die besseren empfinde …

Beworben wurde sich schon immer. Sich selbst anpreisen, das Beste von sich darstellen, das gehört dazu. Harte Fakten, Lebenslauf, Qualifikationen, Zeugnisse. Immer verwurschtelter, aber wichtig. Soft Skills mittlerweile, auch okay. Spielt alles eine wichtige Rolle für den angestrebten Job. Allerdings: Gehört ein Bild eigentlich noch dazu? Und das Geschlecht? Und das Alter? Und so? Continue Reading “Sehr geheime Damen, Herren und so.”

Wortschatz: Begeisterung

Begeisterung gehört definitiv zu den Worten, die wir uns öfter mal auf der Zunge zergehen lassen sollten. Be-Geister-ung. Geister ganz klar. Im Englischen nicht Ghosts, sondern Spirits. Nicht umsonst handelt es sich bei Begeisterung immer um etwas Spirituelles, nicht Greifbares. Wie der durchscheinende kleine Geist in unserem Kopf, der sich da – ganz begeistert – einnistet. Früher übrigens tatsächlich Begeisten. Ohne R. Continue Reading “Wortschatz: Begeisterung”

Tugend Haft

Der Deutsche. Pünktlich, ordentlich, fleißig, diszipliniert, zuverlässig, ordentlich. So sieht uns die Welt – mal bewundernd, mal genervt, mal mit Belustigung –, aber so sehen wir uns auch gerne selbst. Verstrickt in gesellschaftliche Ansprüche, fällt uns der tugendgesteuerte Selbstoptimierungstrieb dann gar nicht mehr auf. Ob wir uns damit gut tun? Continue Reading “Tugend Haft”

Die Leidenschaft, die Leiden schafft …

Warum ich den Zölibat für ein fruchtbar veraltetes Konzept halte …

Ich bin keine Religionswissenschaftlerin. Ich habe nicht mal die Bibel gelesen. Trotzdem maße ich mir jetzt einfach mal an, mir ein Urteil über den Zölibat zu bilden. Bäm. Continue Reading “Die Leidenschaft, die Leiden schafft …”

Wieso, weshalb, warum …

… leuchten an Halloween eigentlich geschnitzte Kürbisse?

Ich dachte ja, bei der Suche nach der Antwort auf diese weltbewegende Frage ganz tief in die Mythologie einzudringen. In die große Symbolik des Kürbisgewächses. Nö. Nur so mittel. Continue Reading “Wieso, weshalb, warum …”