Kategorien

Kontravers besteht aus mehreren Kategorien – hier eine kleine Erklärung zu ihnen:

Die großen Gesellschaftsfragen“: Hier werden große Gesellschaftsthemen von der Homo-Ehe bis zum Neonazismus angesprochen. Diese Kategorie bespricht zwar ernste Angelegenheiten, nimmt sich selbst aber nicht zu ernst. Es sind immer Meinungen zu Themen, die den jeweiligen Autoren im Alltag auffallen – im Großen wie im Kleinen.

Ein bisschen Meckern” ist die kleine Schwester der großen Gesellschaftsfragen, über die auch oftmals gemeckert wird. Daher finden sich einige Artikel auch in beiden Kategorien wieder. Hier darf sich aber auch einfach mal über die belanglosesten Belanglosigkeiten ausgelassen werden.

3 Dinge” ist eine Mini-Grübel-Kategorie. Hier werden schlichtweg 3 Dinge aus dem Alltag zusammengetragen, die ein kleiner Denkanstoß sein sollen. “3 Dinge” ist schnell gelesen, aber hoffentlich nicht schnell vergessen.

Was wäre, wenn…?” geht in eine ähnliche Richtung. Hier wird eine – teilweise absurde, teilweise lustige, teilweise sehr ernste – Frage gestellt, ohne dass eine Antwort gegeben wird. Die darf sich jeder Leser in seinem eigenen Kopf zusammenwirbeln.

Podcasts” oder auch “Die Kontraverse” ist schlichtweg die Audio-Version von Kontravers. Hier diskutieren zwei Gesprächspartner ein Thema, das sie umtreibt. Wie immer bei Kontravers: nicht politisch korrekt, nicht im Faktencheck, sondern basierend auf Meinungen.

Rezensionen” sind bei Kontravers aus Prinzip fast immer negativ. Es handelt sich um Bücher, Filme, Hörbücher, Podcasts, TV-Sendungen, Serien, Comics und allem Sonstigem, was das mediale Universum bietet, die zu Aufregern oder Grüblern geführt haben und daher unbedingt fertiggemacht werden müssen. Böse, bissig, bunt.

Wortschatz” ist sprachliches Nachdenken. Hier wird es ein bisschen philosophisch, ein bisschen linguistisch, ein bisschen verträumt. Hier werden die Worte, Sätze, Redewendungen und sonstigen Ergüsse der (deutschen) Sprache einfach mal hinterfragt.