Sojaja, Sojaja…

Sojaja

Warum vegetarische und vegane Ersatzprodukte für mich kein Teufelswerk sind…

„Wenn ich vegetarisch lebe, dann brauche ich auch keine Ersatzprodukte.“ Diese Aussage habe ich schon mannigfach gehört. Zumindest unterbewusst habe ich ihr auch immer zugestimmt. Warum brauche ich „vegetarische Schnitzel“, „wie Leberwurst“-Produkte oder „Veggie to go à la Hühnerfrikassee“, wenn ein Gemüsecurry mit Reis auch was Feines ist? Continue Reading “Sojaja, Sojaja…”

Biss zum Umsatzplus

Warum Fantasy in Literatur und Kino oft leider nur noch Geldmacherei ist

Ich bin kein Cineast. Eher im Gegenteil: Sobald ich den Abspann eines Films sehe, dauert es zwischen 4 und 8 Wochen, bis ich ihn komplett – inklusive Ende – vergessen habe. Was meine filmische Welt immer wieder aufs Neue höchst spannend macht. Aber selbst mir ist aufgefallen, dass das Fantasygenre seit einigen Jahren boomt. Und selbst wenn ich kein Fan der Biss-Reihe
bin, mich strikt weigere, Harry Potter zu sehen, die Tribute von Panem weitgehend langatmig fand, kann ich mir der Faszination nicht ganz entziehen. Warum eigentlich? Continue Reading “Biss zum Umsatzplus”

Die Kontraverse: Schadet Political Correctness?

Dieses Mal beschäftigt sich die Kontraverse mit der Frage, ob Political Correctness Fluch oder Segen ist. Im Gespräch habe ich dafür dieses Mal einen echten Promi :). Nämlich Marius Jung, Buchautor, Comedian, Papi, Sänger, Moderator und vieles, vieles mehr – aber vor allem jemand, der sich nicht zuletzt aus eigenem Interesse seit Jahren in der Thematik engagiert. Also, hört rein, genießt, regt euch auf!

Mehr zu Marius Jung findet ihr hier. Seine Bücher heißen “Singen können die alle: Handbuch für Negerfreunde” und “Moral für Dumme: Das Elend der politischen Korrektheit”.

 

Wollt ihr den totalen Brokkoli?

Warum Veganer für mich oft stellvertretend für andere Essensnazis stehen…

Nazibrokkoli

Lange habe ich mich über Veganer aufgeregt. Einfach, weil mir diese Ausschließlichkeitsmentalität furchtbar auf den Dinkel-Hirse-Keks ging. Mittlerweile aber nerven mich nicht mehr Veganer per se, sondern Nazi-Veganer. Das hat aber nichts mit deren Einstellung zum Essen zu tun, sondern mit dem Drang, jeden davon überzeugen zu wollen, dass einzig ihr Weg der richtige ist. Continue Reading “Wollt ihr den totalen Brokkoli?”

Allein, allein

Alleinreisen

Warum wir uns öfter mal alleine in die Welt wagen sollten…

Vor einiger Zeit habe ich mich in die Welt gewagt. Ich war nicht besonders weit weg, zugegeben. Aber ich war allein. Und ich wusste morgens noch nicht, wo ich nachts schlafen würde. Die Zivilisation hatte ich zwar meistens im Blick, aber wenn mein Smartphone mich im Stich gelassen hätte, wäre das durchaus problematisch geworden. Diese Reise tat gut. Continue Reading “Allein, allein”

Die Kontraverse: Braucht Deutschland eine Armee?

Dieses Mal beschäftigt sich die Kontraverse mit der Frage, ob Deutschland eine Armee braucht. Zumindest war das die grundlegende Frage – es läuft allerdings darauf hinaus, was eigentlich Frieden ist, wie man den herstellen kann und ob das Leben ohne Armeen nicht weltweit viel besser wäre. Lauscht rein, lasst euch inspirieren, seid friedlich!

Mein E-Book – meins, meins, meins.

DRMWarum Bonniers weiches DRM im digitalfeindlichen Deutschland ganz dringend nötig war.

Wo Kreativität ist, ist auch das Urheberrecht nicht weit. Soweit nichts Neues. Dass Urheberrecht und Internet nicht unbedingt Freunde voneinander sind und es von Youtube bis Twitter und Instagram Diskussionen, Streits, Anfeindungen und juristische Auseinandersetzungen gibt, auch alles altes Bier. Ebenso die betroffenen Genres: Musik, Games, Programme, Videos, Zeitschriften, Bücher, alles mit dabei. Alles meins. Oder eben nicht meins. Dass die Bonnier-Gruppe (Piper, Carlsen, Ullstein,…) jetzt angekündigt haben, ihr bisheriges DRMS über Bord zu werfen, ist dagegen schon eine kleine Sensation. Eine, die ganz dringend nötig war. Continue Reading “Mein E-Book – meins, meins, meins.”

Alltagssünden

In der zweiten Folge der Kontraverse geht es mit Michael von minimalismus-leben.de um Alltagssünden: Was sind eigentlich Alltagssünden? Ist es okay, sie zu begehen? Machen sie das Leben vielleicht sogar schöner und bunter? Oder sind sie doch eher der erste Schritt in die Kriminalität? Wir gehen thematisch ein bisschen in Richtung Nachhaltigkeit – das gehört aber auch einfach zum Thema dazu :).

Viel Spaß beim Lauschen!

R.I.P. Lineares Fernsehen

Fernsehen

Warum lineares Fernsehen und modernes Leben einfach nicht mehr zusammenpassen (sollen)…

Fernsehen und ich sind schon lange keine Freunde mehr. Ich erinnere mich aber durchaus noch an Zeiten, in denen ich jeden Mittwoch Abend fiebrig vor dem Fernseher saß und auf die Fortsetzung von Gilmore Girls gewartet habe. Oder dienstags bis freitags, als Berlin, Berlin lief. Oder jedes Jahr um Weihnachten rum Felidae. Oder schön nach der Schule mit Tiefkühlpizza „Barbara Salesch“ gucken. Oder, oder, oder. Fernsehen und ich waren mal Freunde. Continue Reading “R.I.P. Lineares Fernsehen”

Die Kontraverse: Anglizismen

Und hiermit…. – Trommelwirbel – …. wird der erste Kontravers-Podcast veröffentlicht: Die Kontraverse. Lauscht gebannt, genießt entspannt, kommentiert! Viel Spaß!

Kleine Anmerkung: In der zweiten Hälfte wird die Audioqualität leider sehr, sehr schlecht. Ich hoffe, als erste Folge ist das noch zu verzeihen, ich gelobe Besserung!