Det Leben is keen Wunschkonzert, wa!

Konzert
Warum Konzerte und Bandshirts nicht mehr in unsere Zeit passen…

Lange ist es her, dass BRAVO-Plakate meiner Helden die Wände meines Kinderzimmers zierten verunstalteten. Lange ist es her, dass ich aus Popzeitschriften jeden Artikel zusammenklaubte und in einem Ordner mit größtmöglicher Sorgfalt aufklebte und kommentierte. Lange ist es her, dass mein Rucksack, mein Federmäppchen und mein Kuschelkissen mit Gesichtern meiner Stars verziert sein mussten. Lange ist es her, dass mein Papi mich vor der Konzerthalle absetzte und spätabends wieder abholte. Schlimm? Nein, gar nicht. weiterlesen

Die Religion ist frei – wer kann sie erraten?

Kopftuchverbot
Warum religiöse Symbole und staatliche Einrichtungen nicht zusammengehören…

Die Diskussion über das Kopftuch ist in Deutschland so alt wie manch muslimischer Bart lang. Sie hat mittlerweile fast Tradition. So, wie die Deutschen meinen, nach School Shootings über Videospiele reden zu müssen und nach Terroranschlägen über Waffengesetze. Trotzdem würde ich nach dem heutigen Urteil des Bundesverfassungsgerichts das Fass gerne noch einmal öffnen. weiterlesen

Bis einer stirbt – und noch viel weiter…

Krieg
Warum mich Krieg plötzlich trifft…

Wenn in der Schule über Krieg geredet wurde, habe ich abgeschaltet. Das gebe ich nicht gerne zu, ist aber so. Mit 13/14 habe ich die typischen Bücher wie ‚Das Tagebuch der Anne Frank‘ oder ‚Als Hitler das Rosa Kaninchen stahl‘ gelesen, aber darüber hinaus gab es da keinerlei Beschäftigung mit. Im Geschichtsunterricht hatte ich irgendwann den Eindruck, so mit Fakten und Zahlen zugeschüttet zu werden und immer dieselbe ‚Hitler war ein böser Mann‘-Moral um die Ohren gehauen zu kriegen, dass ich der Sache überdrüssig war. Ich war da in eine kindliche ‚Leckt mich am Arsch‘-Stimmung gerutscht, die der Thematik nicht gerecht geworden ist. weiterlesen

Bube, Dame, Herz, Date

DatingRules

Warum Dating Rules nicht der Weg zum Glück sein können…

Da ist es, das berühmte Kribbeln im Bauch. Ich lerne jemanden kennen, finde ihn oder sie süß, nett, würde sie oder ihn gerne wiedersehen. Aber darf ich das? Darf ich nach der Telefonnummer fragen? Bin ich zu aufdringlich? Und vor allem: Verstoße ich gegen eine ungeschriebene Dating Rule? weiterlesen

Die neue Fleischeslust

FleischesmannundGemüsefrau
Warum Gender und Kochen eine geschmacklose Kombi sind.

Um aller Kritik gleich von Anfang an den Wind aus den Segeln zu nehmen: Ich habe Brüste, ernähre ich mich weitgehend fleischlos und halte auch eine Fertigpizza und Tiefkühlgemüse nicht für den Untergang der Esskultur. Damit gehöre ich wahrscheinlich zur absoluten Anti-Zielgruppe der ‚Beef!‘. Und damit komme ich auch noch wunderbar zurecht. weiterlesen

Get lucky…

Warum gute Vorsätze eher unglücklich machen…

Wenn ein Jahr zuende geht – besonders eins, in dem Pharell Williams’ Happy so oft zu hören war -, kommt der Punkt, an dem wir uns wie zwangsläufig mit (unserer) Zukunft auseinandersetzen: Wie war das vergangene Jahr? Wie wird das kommende? Was kann und was sollte besser werden und wie können wir selbst dazu beitragen? Und dann sind sie plötzlich da: die guten Vorsätze. So hilfreich wie Ablassbriefe im Mittelalter, die ebenfalls Zeichen eines schlechten Gewissens und einer empfundenen Unzufriedenheit waren – aber auch dafür, dass wir alle nach mehr streben, nach tiefgehender Zufriedenheit mit unserem Denken und Handeln. Das Streben nach Glück. weiterlesen

Ö-ko Fröhliche…

Weihnachsbaumöko
Warum man mal darüber nachdenken sollte, wie ökologisch sinnvoll das christliche Fest ist…

Weihnachten ist eine Zeit des Innehaltens. Des Besinnens darauf, was im Leben wirklich wichtig ist. Theoretisch zumindest – praktisch ist es mittlerweile ein einziges Konsumfest geworden. Die Werte und Normen, auf die wir uns eigentlich besinnen sollten, geraten da ganz schnell mal in Vergessenheit. Zum Beispiel, dass wir nur diesen einen Planeten haben, der uns – auch wieder theoretisch jedenfalls – einmal von Jesu Papi gegeben wurde, dessen Geburt wir im Dezember zelebrieren (sollten). Continue Reading “Ö-ko Fröhliche…”

Bang, boom, peng… Ach so!

ControllerhirnWarum Serious Games als Journalismus ernstgenommen werden sollten…

Serious Games sind der neueste Shit des Bildungsbürgers. Es geht dabei schlichtweg darum, Nachrichten so verständlich und erfahrbar in die Welt zu bringen, wie nur irgend möglich. Und wie geht das besser, als dem Rezipienten die Möglichkeit zu geben, tief in die Materie einzutauchen? Zum Beispiel, indem er sich eine Thematik „spielerisch“ aneignet. Das heißt, um beispielsweise einen aktuellen politischen Konflikt zu verstehen, klickt er sich durch das entsprechende Newsgame, übernimmt die Rollen beider Parteien, lernt klickend die einzelnen Problembereiche kennen und hat am Ende hoffentlich verstanden, was die Krux ist. Finde ich eine ziemlich gute Idee! weiterlesen

Frauen an die Macht!

Frauenquote
Warum die Quote eine Chance sein sollte…

Nun ist sie also beschlossen, die Frauenquote. Gefühlt gibt es nur wenige Gesetze, die für so viele Diskussionen innerhalb aller Gesellschaftsschichten führen und für so viel Aufregung sorgen. Allerdings habe ich langsam den Eindruck, dass die Befürworter(innen) immer weniger werden – oder sich schlichtweg nicht mehr trauen, sich zu Wort zu melden? weiterlesen

Legalize it, yo!

LegalizeWarum ich nicht weiß, ob Legalisierung immer der beste Weg ist…

Marihuana, Prostitution und jetzt auch noch Kinderarbeit*. Dinge, die verboten sind, die es aber nicht bleiben sollen. Und die uns in verschiedensten Diskussionen immer wieder begegnen. Sollten sie erlaubt werden? Weiter verboten bleiben? Unter ganz bestimmten Bedingungen und Restriktionen gestattet werden? Nur für bestimmte Leute? Oder doch lieber nicht? Ich tue mich unheimlich schwer damit, hier zu einer klaren Haltung zu kommen. weiterlesen