Ich möchte bleiben

WeltWarum der Weg ins Ausland zumindest momentan nicht der richtige für mich ist…

Ich habe ungefähr so viel gegen Auslandsaufenthalte wie die Union gegen wertkonservative Familienkonstellationen. Ich bin mir sogar sicher, dass es sich bei Auslandserfahrungen um etwas Nützliches handeln kann. Zum Beispiel, wenn man seine Persönlichkeit weiterbringen, an seiner Selbstständigkeit und Aufgeschlossenheit fremden Kulturen gegenüber arbeiten möchte oder einfach mal Abstand vom Altbekannten braucht. Außerdem, sind wir doch mal ganz ehrlich, sieht so etwas im Lebenslauf einfach gut aus und überzeugt vielleicht den einen oder anderen Arbeitgeber von unserer wahnsinnigen Mobilitätsbereitschaft und Weltoffenheit. Die Möglichkeit, für verschiedenste Aufgaben ins Ausland gehen zu können, ist ein Fortschritt der Bildungsgesellschaft, den ich durchaus honoriere. Die Sache ist nur: Genau wie konservative Werte, die sicher für viele genau das Richtige sind, will ich sie für mich persönlich nicht. weiterlesen