Gott hat doofe Ohren

Warum Blasphemie nicht bestraft gehört …

Ich bin zugegebenermaßen kein großer Fan von Religion. Das hat nichts damit zu tun, dass ich Gottesdienste, die Gemeinschaft, den Glauben selbst als komisch empfinde. Im Gegenteil, das sind die Aspekte, die ich an Religion reizvoll finde. Es ist ja per se etwas sehr Schönes, gemeinsame Ansichten mit einer Gruppe von Menschen zu teilen. Ich habe lediglich den Eindruck, dass daraus zu oft eben leider nichts Gutes resultiert. Continue Reading “Gott hat doofe Ohren”

Liken und teilen:

Lucky Lotto

Warum Glücksspiel das Glück aufs Spiel setzt …

Irgendwie kommt es mir so vor, als gäbe es in letzter Zeit immer mehr Angebote, um das eigene Geld spielerisch loszuwerden. Von Rubbel-Losen über die klassische Sportwette bis hin zu Poker, Blackjack und Roulette – offline, aber vor allem auch online. Natürlich immer versehen mit dem Hinweis, dass Glücksspiel gefährlich ist, süchtig machen kann und in Deutschland erst volljährig gestattet ist. Aber nie mit dem Hinweis, dass es auf keinen Fall glücklich macht. Continue Reading “Lucky Lotto”

Liken und teilen:

Klasse Reise

Warum ich die Erste Klasse beim Reisen verurteile …

„Wer’s hat, der hat’s“, sagt man so. Als im Kapitalismus Aufgewachsene bin ich auch nicht so verblendet, dass ich nicht wüsste, dass es Menschen mit unterschiedlich großen Geldbörsen gibt und geben darf. Vielen (okay, manchen) seien die vielen bunten Scheinchen, die ihnen zur Verfügung stehen, ja auch gegönnt. Wogegen ich etwas habe, ist, den eigenen Reichtum zur Schau zu stellen. Und das geht nirgends auffälliger als beim Reisen. Continue Reading “Klasse Reise”

Liken und teilen:

Money Makes The World Go Wrong

Warum wir uns gut überlegen sollten, ob wir über Geld sprechen möchten…

Ein Satz, der jeden Smalltalk sofort beendet? „Und? Was verdienst du so?“ Über Geld spricht man nicht. Das gehört sich nicht. Haben wir von Kindesbeinen an so beigebracht bekommen. Warum eigentlich? Und: Muss das so sein? Continue Reading “Money Makes The World Go Wrong”

Liken und teilen:

Spitz, du Lump!

Warum ich Spitznamen allermeistens fürchterlich finde …

Schatzi, Spatz, Liebling, Herzchen, Pupsi, Hasi, Baby, Chica, Perle, … Es ist ja nicht so, als ob wir unkreativ seien, wenn es um Spitznamen geht. Da werde dann aus Ulrich und Ulrike auch der oder die Uli, aus Beate wird Bea, aus Claudia Claudiiii, aus dem edlen Maximilian der oberbairische Maxl. Ja, haben wir denn unsere Namen vergessen? Continue Reading “Spitz, du Lump!”

Liken und teilen:

Rat geben – Geld nehmen

Warum ich unsere Ratgeberkultur widerlich finde …

Ich bin verärgert. Es ist nicht so, dass ich den Autoren ihren Erfolg missgönne oder gar neide. Schließlich müssen wir bekanntlich alle von etwas leben. Was mich ärgert, ist der Umgang mit dem Leid von anderen. Altruistisches Abkassieren. Worum es geht? Um Rat-Geber. Continue Reading “Rat geben – Geld nehmen”

Liken und teilen:

Pet Shop Folks

“I’m a Puppy Girl…”

Ich habe Hundetaschen gesehen. Ich habe Läden in der Innenstadt gesehen, in denen das eigene Haustier stundenweise abgegeben werden konnte. Ich habe Bio-Kochstudios für Tiere gesehen. Ich habe Welpentrainings inmitten von Tierfutterläden gesehen. All das hat mir klargemacht, dass die Mentalität der Amerikaner (uh, Verallgemeinerung) ihren Haustieren gegenüber extremer ist als auf unserem alten Kontinent. Continue Reading “Pet Shop Folks”

Liken und teilen:

Oh, Crap Booking!

Anlässlich des Internationalen Tages des Scrapbookings möchte das Feuilleton von Kontravers heute ein ganz besonderes Interview mit Frau Dr. phil. Sarah Kassmuss zu diesem spannenden Schneide- und Bastelthema veröffentlichen. Continue Reading “Oh, Crap Booking!”

Liken und teilen:

Reformation der Feiertage

Warum ich christliche Feiertage für problematisch halte …

Im Norden wird es am 31. Oktober einen Feiertag mehr geben. Einen Tag mehr ohne Arbeiten, Einkaufen, stattdessen Ausschlafen, Gemütlichkeit, vielleicht ein bisschen Haushalt. Denn es wurde beschlossen, in Schleswig-Holstein den Reformationstag als höchst offiziellen Feiertag wieder einzuführen. Finde ich nicht gut. Continue Reading “Reformation der Feiertage”

Liken und teilen:

Shame on … nobody!

Warum das Konzept „Scham“ überholt sein sollte …

Sich schämen. So richtig. Voll peinlich. Schamesröte. Im Boden versinken wollen. Hoffen, dass es niemand bemerkt hat. Scham kennen wir alle. Ich behaupte sogar: ausnahmslos. Wir alle sind mehr oder weniger oft in Situationen geraten, die uns entglitten sind, die nicht wie geplant liefen und in denen wir etwas gemacht haben, das eventuell nicht die beste Idee ever war. Continue Reading “Shame on … nobody!”

Liken und teilen: