Be my Fairlentine

ValentinsroseWarum Rosen ein suboptimales Geschenk sind…

 

Es ist mal wieder soweit: 14. Februar, Herzchenstimmung, Gefühlsduselei. Toll, toll, toll. Mindestens unsere armen Männer setzt das ganz schön unter Druck: Wer den Valentinstag ignoriert, der zieht nicht nur den Zorn seiner Liebsten (die dann bezweifelt, die Liebste zu sein) als auch den Spott seines und die Verachtung ihres Freundeskreises auf sich. Also – auf, auf – noch schnell ein Sträußchen kaufen. Das ist schließlich ein top Geschenk. Oder? Continue Reading “Be my Fairlentine”

Liken und teilen:

(20)16 kleine Schritte für den Menschen,…

SilvesterWarum ich mir trotz Vorsatzes, mir nichts vorzunehmen, etwas vornehme…

 

Dass ich gute Vorsätze zum neuen Jahr bescheuert finde, brauche ich nicht mehr großartig erklären. Mir erschließt sich einfach nicht, warum ich mir zu einem ganz bestimmten Datum etwas vornehmen sollte, was ich schon längst anfangen könnte. Das ist Prokrastination at it’s finest und damit unnötig. Es gibt aber trotzdem etwas, das ich mir vornehme! Nämlich jeden Tag zu genießen und das Leben ein bisschen bunter zu gestalten. Ganz unabhängig von Silvester, einfach täglich. Wie das? Continue Reading “(20)16 kleine Schritte für den Menschen,…”

Liken und teilen:

Sojaja, Sojaja…

Sojaja

Warum vegetarische und vegane Ersatzprodukte für mich kein Teufelswerk sind…

„Wenn ich vegetarisch lebe, dann brauche ich auch keine Ersatzprodukte.“ Diese Aussage habe ich schon mannigfach gehört. Zumindest unterbewusst habe ich ihr auch immer zugestimmt. Warum brauche ich „vegetarische Schnitzel“, „wie Leberwurst“-Produkte oder „Veggie to go à la Hühnerfrikassee“, wenn ein Gemüsecurry mit Reis auch was Feines ist? Continue Reading “Sojaja, Sojaja…”

Liken und teilen:

Wollt ihr den totalen Brokkoli?

Warum Veganer für mich oft stellvertretend für andere Essensnazis stehen…

Nazibrokkoli

Lange habe ich mich über Veganer aufgeregt. Einfach, weil mir diese Ausschließlichkeitsmentalität furchtbar auf den Dinkel-Hirse-Keks ging. Mittlerweile aber nerven mich nicht mehr Veganer per se, sondern Nazi-Veganer. Das hat aber nichts mit deren Einstellung zum Essen zu tun, sondern mit dem Drang, jeden davon überzeugen zu wollen, dass einzig ihr Weg der richtige ist. Continue Reading “Wollt ihr den totalen Brokkoli?”

Liken und teilen:

Alltagssünden

In der zweiten Folge der Kontraverse geht es mit Michael von minimalismus-leben.de um Alltagssünden: Was sind eigentlich Alltagssünden? Ist es okay, sie zu begehen? Machen sie das Leben vielleicht sogar schöner und bunter? Oder sind sie doch eher der erste Schritt in die Kriminalität? Wir gehen thematisch ein bisschen in Richtung Nachhaltigkeit – das gehört aber auch einfach zum Thema dazu :).

Viel Spaß beim Lauschen!

Liken und teilen: