Fasten your shopping, please!

Warum Online-Shopping-Fasten Konsequenzen für mich hat…
Über Sinn und Unsinn religiösen Fastens kann man sicher diskutieren (besonders wenn es um den Verzicht von Wasser im Hochsommer geht). Letztlich tut man aber keinem weh damit, daher sollte wohl jeder selbst entscheiden, ob das was ist oder nicht. Ich habe mich dieses Jahr zum ersten Mal dafür entschieden. Ich habe 40 Tage Onlineshopping-gefastet. Continue Reading “Fasten your shopping, please!”

Liken und teilen:

Im Westen viel Neues

WestenWas mich an der Berichterstattung zu Attentaten so nervt…

Es sind mal wieder Menschen gestorben. Viele Menschen. Unnötig. Grausam. Zu früh. Schmerzhaft für ihre Familien. Weil irgendwer meinte, ein Zeichen setzen zu müssen. Weil irgendwer eine politische oder religiöse Agenda verfolgte. Weil irgendwer meinte, er könne über Leben und Tod entscheiden. Betroffenheit? Massenhaft. Continue Reading “Im Westen viel Neues”

Liken und teilen:

Be my Fairlentine

ValentinsroseWarum Rosen ein suboptimales Geschenk sind…

 

Es ist mal wieder soweit: 14. Februar, Herzchenstimmung, Gefühlsduselei. Toll, toll, toll. Mindestens unsere armen Männer setzt das ganz schön unter Druck: Wer den Valentinstag ignoriert, der zieht nicht nur den Zorn seiner Liebsten (die dann bezweifelt, die Liebste zu sein) als auch den Spott seines und die Verachtung ihres Freundeskreises auf sich. Also – auf, auf – noch schnell ein Sträußchen kaufen. Das ist schließlich ein top Geschenk. Oder? Continue Reading “Be my Fairlentine”

Liken und teilen:

Centnerschwerer Schrott

Warum ich es goldrichtig finde, auf Münzgeld zu verzichten…
Münzgeld

Früher hat man Milch gegen Wolle getauscht. Oder Brot gegen Strickjacke. Oder so. Jedenfalls getauscht. Bis irgendwann nicht mehr reine, nützliche Naturalien, sondern auch Muscheln, Münzen und Scheinchen getauscht wurden. Der Anfang vom Ende. Continue Reading “Centnerschwerer Schrott”

Liken und teilen:

Mit dir red ich nicht!

Diskussionen2
Warum die Absage von Debatten kontraproduktives Kindergartenverhalten ist…

 

Da sagt die CDU die Elefantenrunde ab, weil der SWR doof war, weil er der AfD abgesagt hat, weil die SPD das wollte, weil die AfD dabei gewesen wäre. Klingt soweit total logisch. Und nach Kindergarten statt nach Politik. Oder: vernünftiger, demokratisch funktionierender Politik. Continue Reading “Mit dir red ich nicht!”

Liken und teilen:

Auf der anderen Seite des Kontoauszugs

HierarchiegeldWarum es ein merkwürdiges Gefühl ist, plötzlich nicht mehr das unbezahlte Glied auf der Hierarchieleiter zu sein…

Und plötzlich stehe ich auf der anderen Seite. Da schaut mich im Büro eine Praktikantin mit großen Augen an und fragt: „Du kriegst aber schon Geld, oder?“ Sie studiert, absolviert hier ihr Pflichtpraktikum und hat eindeutig mehr Erfahrung als ich. Beide erledigen wir unsere Aufgaben aus Spaß und Pflicht: Wir lieben den Job, wir wollen aber auch mal Geld damit verdienen. Was uns unterscheidet, ist, dass eine von uns es schon tut. Diesmal bin das ich. Continue Reading “Auf der anderen Seite des Kontoauszugs”

Liken und teilen:

Die Kontraverse: Schadet Political Correctness?

Dieses Mal beschäftigt sich die Kontraverse mit der Frage, ob Political Correctness Fluch oder Segen ist. Im Gespräch habe ich dafür dieses Mal einen echten Promi :). Nämlich Marius Jung, Buchautor, Comedian, Papi, Sänger, Moderator und vieles, vieles mehr – aber vor allem jemand, der sich nicht zuletzt aus eigenem Interesse seit Jahren in der Thematik engagiert. Also, hört rein, genießt, regt euch auf!

Mehr zu Marius Jung findet ihr hier. Seine Bücher heißen “Singen können die alle: Handbuch für Negerfreunde” und “Moral für Dumme: Das Elend der politischen Korrektheit”.

 

Liken und teilen:

Die Kontraverse: Braucht Deutschland eine Armee?

Dieses Mal beschäftigt sich die Kontraverse mit der Frage, ob Deutschland eine Armee braucht. Zumindest war das die grundlegende Frage – es läuft allerdings darauf hinaus, was eigentlich Frieden ist, wie man den herstellen kann und ob das Leben ohne Armeen nicht weltweit viel besser wäre. Lauscht rein, lasst euch inspirieren, seid friedlich!

Liken und teilen:

Mein E-Book – meins, meins, meins.

DRMWarum Bonniers weiches DRM im digitalfeindlichen Deutschland ganz dringend nötig war.

Wo Kreativität ist, ist auch das Urheberrecht nicht weit. Soweit nichts Neues. Dass Urheberrecht und Internet nicht unbedingt Freunde voneinander sind und es von Youtube bis Twitter und Instagram Diskussionen, Streits, Anfeindungen und juristische Auseinandersetzungen gibt, auch alles altes Bier. Ebenso die betroffenen Genres: Musik, Games, Programme, Videos, Zeitschriften, Bücher, alles mit dabei. Alles meins. Oder eben nicht meins. Dass die Bonnier-Gruppe (Piper, Carlsen, Ullstein,…) jetzt angekündigt haben, ihr bisheriges DRMS über Bord zu werfen, ist dagegen schon eine kleine Sensation. Eine, die ganz dringend nötig war. Continue Reading “Mein E-Book – meins, meins, meins.”

Liken und teilen:

Die Kontraverse: Anglizismen

Und hiermit…. – Trommelwirbel – …. wird der erste Kontravers-Podcast veröffentlicht: Die Kontraverse. Lauscht gebannt, genießt entspannt, kommentiert! Viel Spaß!

Kleine Anmerkung: In der zweiten Hälfte wird die Audioqualität leider sehr, sehr schlecht. Ich hoffe, als erste Folge ist das noch zu verzeihen, ich gelobe Besserung!

Liken und teilen: