Mein Müll und ich.

Warum ich versuche, die absolute Sauberkeit NICHT mehr zu erreichen …

Wenn ich gestaubsaugt habe und just den Staubsauger im Schrank verstaut, dann entdecke ich garantiert innerhalb der nächsten fünf Minuten eine Wollmaus. Wenn ich die Spülmaschine angestellt habe, steht garantiert eine schmutzige Tasche auf dem Tisch. Wenn ich die Waschmaschine angeworfen habe, dann entdecke ich bei meiner Rückkehr in die Wohnung garantiert ein schmutziges Handtuch. Wenn das Katzenklo frisch duftet, setzt ganz sicher innerhalb von fünf Minuten eine Mieze ein Pu-Häufchen hinein. Und wenn ich den Gelben Sack runtergebracht habe, kommt an dem Tag garantiert eine Paketzustellung voller Luftpolsterfolie. Bin ich verwirrt oder kennt ihr dieses Phänomen auch?  Continue Reading “Mein Müll und ich.”

Liken und teilen:

Tugend Haft

Der Deutsche. Pünktlich, ordentlich, fleißig, diszipliniert, zuverlässig, ordentlich. So sieht uns die Welt – mal bewundernd, mal genervt, mal mit Belustigung –, aber so sehen wir uns auch gerne selbst. Verstrickt in gesellschaftliche Ansprüche, fällt uns der tugendgesteuerte Selbstoptimierungstrieb dann gar nicht mehr auf. Ob wir uns damit gut tun? Continue Reading “Tugend Haft”

Liken und teilen: