Die Erbsünde

Warum ich das Pflichterbe für ein veraltetes Konzept halte …

Blut ist dicker als Wasser. Sagt man so. Halte ich generell für ebenso falsch wie den Pflichtanteil bei Erbschaften. Grundsätzlich ist der Gedanke ja ein schöner: Ich schufte mein Leben lang und gebe all das, was dabei rumgekommen ist, an die nächste Generation weiter. Dieses Modell sollte aber doch auf Freiwilligkeit basieren und nicht auf Zwang, oder? Continue Reading “Die Erbsünde”

Liken und teilen:

Doppelmord

Warum ich die Reaktionen auf Susannas Tod schrecklich finde …

Da wird ein 14-jähriges Mädchen vergewaltigt, ermordet und verscharrt, während ihre Mama zuhause auf sie wartet und die Hoffnung nicht aufgibt. Das ist schlimm. Punkt. Wahrscheinlich eine der grausamsten Dinge, die uns passieren können, und ich wünsche der Mutter, dass der Schmerz mit der Zeit erträglich wird. Wie aber unsere Medienlandschaft und die Politik auf einen solchen Fall reagieren und ihn für ihre Zwecke benutzen, das finde ich auch eine schlimme Sache. Continue Reading “Doppelmord”

Liken und teilen:

Hate Vegas

Warum ich Las Vegas als Ausdruck einer ekligen Freizeitkultur empfinde …

Ganz früher, da saßen wir Homo Sapiens nach getaner Arbeit am Lagerfeuer zusammen. Wir grunzten uns die ein oder andere Geschichte zu, um uns danach zufrieden auf unsere Felllager zu betten. Schliefen, bis uns der Höhlenlöwe aus dem Schlaf krähte, und verrichteten die steinerne To Do-Liste des Tages bis wir abends wieder gemeinsam am Lagerfeuer saßen und uns das tägliche Murmeltier grüßte. Wenn das heutige Tagwerk vollbracht ist, fahren wir nach Las Vegas. Continue Reading “Hate Vegas”

Liken und teilen:

Gott hat doofe Ohren

Warum Blasphemie nicht bestraft gehört …

Ich bin zugegebenermaßen kein großer Fan von Religion. Das hat nichts damit zu tun, dass ich Gottesdienste, die Gemeinschaft, den Glauben selbst als komisch empfinde. Im Gegenteil, das sind die Aspekte, die ich an Religion reizvoll finde. Es ist ja per se etwas sehr Schönes, gemeinsame Ansichten mit einer Gruppe von Menschen zu teilen. Ich habe lediglich den Eindruck, dass daraus zu oft eben leider nichts Gutes resultiert. Continue Reading “Gott hat doofe Ohren”

Liken und teilen:

Money Makes The World Go Wrong

Warum wir uns gut überlegen sollten, ob wir über Geld sprechen möchten…

Ein Satz, der jeden Smalltalk sofort beendet? „Und? Was verdienst du so?“ Über Geld spricht man nicht. Das gehört sich nicht. Haben wir von Kindesbeinen an so beigebracht bekommen. Warum eigentlich? Und: Muss das so sein? Continue Reading “Money Makes The World Go Wrong”

Liken und teilen:

Rat geben – Geld nehmen

Warum ich unsere Ratgeberkultur widerlich finde …

Ich bin verärgert. Es ist nicht so, dass ich den Autoren ihren Erfolg missgönne oder gar neide. Schließlich müssen wir bekanntlich alle von etwas leben. Was mich ärgert, ist der Umgang mit dem Leid von anderen. Altruistisches Abkassieren. Worum es geht? Um Rat-Geber. Continue Reading “Rat geben – Geld nehmen”

Liken und teilen:

Oh, Crap Booking!

Anlässlich des Internationalen Tages des Scrapbookings möchte das Feuilleton von Kontravers heute ein ganz besonderes Interview mit Frau Dr. phil. Sarah Kassmuss zu diesem spannenden Schneide- und Bastelthema veröffentlichen. Continue Reading “Oh, Crap Booking!”

Liken und teilen:

Reformation der Feiertage

Warum ich christliche Feiertage für problematisch halte …

Im Norden wird es am 31. Oktober einen Feiertag mehr geben. Einen Tag mehr ohne Arbeiten, Einkaufen, stattdessen Ausschlafen, Gemütlichkeit, vielleicht ein bisschen Haushalt. Denn es wurde beschlossen, in Schleswig-Holstein den Reformationstag als höchst offiziellen Feiertag wieder einzuführen. Finde ich nicht gut. Continue Reading “Reformation der Feiertage”

Liken und teilen:

United States of Absurdica – Teil 7 – Einen an der Waffe

“21 Guns” (Green Day)

Die spinnen, die Amis. So hätte es Obelix formuliert, wenn er gesehen hätte, was die Amerikaner und ihre Liebe zu Waffen angeht. Dass die da anders ticken als die meisten von uns, das war wieder etwas, was mir im Grundsatz nicht neu war, was mich in seinem Ausmaß und seiner Präsenz dann aber doch mal wieder aus den Socken hat kippen lassen. Fast zumindest. Continue Reading “United States of Absurdica – Teil 7 – Einen an der Waffe”

Liken und teilen: