This Song Is On…. Nonsense!

Warum ich mich wieder mal über Schmerzenstexte aufregen muss…

Seit Tagen habe ich diesen Ohrwurm. „Leben wie ein Feuerwerk, Feuheuerwerk, dadadam, dadadam, oho,…“ Ihr versteht. Es heißt, Ohrwürmer bekomme man in der Regel von den Liedern, die man (insgeheim) gut findet. Nee. Continue Reading “This Song Is On…. Nonsense!”

Liken und teilen:

Friss Scheiße!


Warum ich meine Einstellung zum Mainstream nochmal überdenken muss…

„Eine Million Fliegen können sich nicht irren.“ So lautet das Ende des titelgebenden Sponti-Spruches. Purer Sarkasmus natürlich – und so etwas wie ein Lebensmotto für mich. Inzwischen zumindest. Natürlich habe ich früher Klamotten bei H&M gekauft und die BRAVO gelesen und zugegebenermaßen kommt das auch heute noch vor. Aber im Großen und Ganzen suhle ich mich in einem selbstverliebten Individualitätswahn. Continue Reading “Friss Scheiße!”

Liken und teilen:

Bunny in der Grube


Warum ich den Häschentrend chauvinistisch und dumm finde…

Bald ist Ostern. Dann geht die Zeit der Häschen wieder richtig los. Warum nur habe ich in letzter Zeit immer öfter den Eindruck, dass ganzjährig Ostern ist? Der Playboy ist schuld. Wir erinnern uns? Diese Zeitschrift, über die wir früher tuschelten und die noch heute als hochwertiges, unschmutziges Männermagazin gilt? Continue Reading “Bunny in der Grube”

Liken und teilen:

Im Westen viel Neues

WestenWas mich an der Berichterstattung zu Attentaten so nervt…

Es sind mal wieder Menschen gestorben. Viele Menschen. Unnötig. Grausam. Zu früh. Schmerzhaft für ihre Familien. Weil irgendwer meinte, ein Zeichen setzen zu müssen. Weil irgendwer eine politische oder religiöse Agenda verfolgte. Weil irgendwer meinte, er könne über Leben und Tod entscheiden. Betroffenheit? Massenhaft. Continue Reading “Im Westen viel Neues”

Liken und teilen:

Wolke 4

GefühlszaunWarum Lieder uns manchmal ein ganz krudes Bild von Beziehungen vermitteln…

Ob naiv oder nicht: Ich glaube fest daran, dass wir nicht nur unsere Kultur machen, sondern unsere Kultur auch uns. Dass Texte, Lieder, Theater uns beeinflussen und unser Denken und Handeln prägen. Lasst die großen Soziologen diese These meinetwegen diskutieren, aber ich bin überzeugt davon. Zumindest wenn wir reflektieren, was wir da wahrnehmen. Und da gibt es im Musikbereich Beispiele, bei denen ich mir verwundert mein Köpfchen kratzen muss und mir Sorgen mache. Continue Reading “Wolke 4”

Liken und teilen: