Ö-ko Fröhliche…

Weihnachsbaumöko
Warum man mal darüber nachdenken sollte, wie ökologisch sinnvoll das christliche Fest ist…

Weihnachten ist eine Zeit des Innehaltens. Des Besinnens darauf, was im Leben wirklich wichtig ist. Theoretisch zumindest – praktisch ist es mittlerweile ein einziges Konsumfest geworden. Die Werte und Normen, auf die wir uns eigentlich besinnen sollten, geraten da ganz schnell mal in Vergessenheit. Zum Beispiel, dass wir nur diesen einen Planeten haben, der uns – auch wieder theoretisch jedenfalls – einmal von Jesu Papi gegeben wurde, dessen Geburt wir im Dezember zelebrieren (sollten). Continue Reading “Ö-ko Fröhliche…”

Liken und teilen:

36 Grad und es wird noch heißer…

Temperaturpalme

Warum ich dem Sommer partout nichts abgewinnen kann.

„Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?“, sang 1975 Rudi Carell – und ich frage mich, wie viel Ironie sich eigentlich wirklich hinter diesem Titel verbarg. Wer zur Hölle legt denn wirklich Wert darauf, geschmort zu werden, zu schwitzen, antriebslos in der Ecke zu hängen, bei jeder Bewegung leidvoll aufzustöhnen,…?

Man schwitzt, man kann sich zu überhaupt gar nichts aufraffen, man verbrennt seinen Körper, man stinkt, man kann nicht schlafen. Nein, mir erschließt sich diese Sommerbegeisterung tatsächlich nicht. Und wetten, dass ich es schaffe, das in unter 2.000 Wörtern darzulegen? weiterlesen

Liken und teilen: