Get HAPPY!

Warum Glück überbewertet ist und nur Druck erzeugt…

Was macht euch glücklich? Wenn es nicht die kleinen Dinge sind, dann solltet ihr euch ganz dringend Schokolade anschaffen! Oder eure Wäsche strahlend weiß waschen! Oder ein paar Pfunde abspecken. Oder euer Geld endlich sinnvoll anlegen. Oder in einem Lifestyle-Magazin nachlesen, wie ihr endlich glücklich werdet. Na ja, sowas halt. Oder ihr akzeptiert, dass Glück gar nicht existiert. Den Eindruck habe ich zumindest. Continue Reading “Get HAPPY!”

Liken und teilen:

Warum ich so lange weg war – ein Bekenntnis

Ich sag es jetzt einfach mal, wie es ist, und stehe dazu: Ich habe eine Essstörung und komme nach vier Monaten Krankenhaus und Spezialklinik erst jetzt wieder zurück. So ist das mit mir. Continue Reading “Warum ich so lange weg war – ein Bekenntnis”

Liken und teilen:

Der PONIAFIMIMOB

serien-ausWarum ich als Serienjunkie manchmal einfach Schlussmachen muss …

Bekanntermaßen bin ich bekennender Serienjunkie. Das bedeutet nicht, dass mir jede Serie gefällt – wäre ja beim heutigen Übermaß auch arg viel verlangt –, aber viele gibt es eben doch. Das liegt daran, dass ich – Riesenwortspiel – kontravers interessiert bin. Ich bin weder auf Genre festgelegt noch auf ernsthaft vs. Comedy. Das einzige, was ich wirklich per se nicht leiden kann, sind Lacher im Hintergrund. Aber ansonsten bin ich offen. Deswegen schaue ich vieles an, lasse mich auf vieles ein, gucke vieles parallel. Manchmal jedoch, da endet es mit uns, bevor das Staffelfinale gekommen ist. Continue Reading “Der PONIAFIMIMOB”

Liken und teilen:

Surprise, Surprise

Ü-Artikel1Warum geplante Überraschung nur so halb klappt…

Wie oft überrascht uns unser Leben eigentlich noch? Gibt es wirklich diese Momente, an denen sich schicksalhaft alles verändert? Und diese kleinen Begebenheiten, in denen uns einfach mal etwas passiert, womit wir wirklich, wirklich niemals gerechnet hätten? Ich glaube, es wird weniger. Warum? Continue Reading “Surprise, Surprise”

Liken und teilen:

Oh wie schön ist Panama….

Panama
Warum mich manche Nachrichten so überhaupt nicht interessieren…

Es geht um Briefkastenfirmen im großen Stil. Es ist ein weltweiter Skandal. Es betrifft riesige Unternehmen. Es geht um Steuerhinterziehung und damit darum, dem kleinen Mann und der kleinen Frau ihr Geld wegzunehmen. Hab ich verstanden. Interessiert mich trotzdem nicht. Obwohl ich weiß, dass das traurig ist, kann ich es nicht ändern. Continue Reading “Oh wie schön ist Panama….”

Liken und teilen:

Fasten your shopping, please!

Warum Online-Shopping-Fasten Konsequenzen für mich hat…
Über Sinn und Unsinn religiösen Fastens kann man sicher diskutieren (besonders wenn es um den Verzicht von Wasser im Hochsommer geht). Letztlich tut man aber keinem weh damit, daher sollte wohl jeder selbst entscheiden, ob das was ist oder nicht. Ich habe mich dieses Jahr zum ersten Mal dafür entschieden. Ich habe 40 Tage Onlineshopping-gefastet. Continue Reading “Fasten your shopping, please!”

Liken und teilen:

Wolke 4

GefühlszaunWarum Lieder uns manchmal ein ganz krudes Bild von Beziehungen vermitteln…

Ob naiv oder nicht: Ich glaube fest daran, dass wir nicht nur unsere Kultur machen, sondern unsere Kultur auch uns. Dass Texte, Lieder, Theater uns beeinflussen und unser Denken und Handeln prägen. Lasst die großen Soziologen diese These meinetwegen diskutieren, aber ich bin überzeugt davon. Zumindest wenn wir reflektieren, was wir da wahrnehmen. Und da gibt es im Musikbereich Beispiele, bei denen ich mir verwundert mein Köpfchen kratzen muss und mir Sorgen mache. Continue Reading “Wolke 4”

Liken und teilen:

(20)16 kleine Schritte für den Menschen,…

SilvesterWarum ich mir trotz Vorsatzes, mir nichts vorzunehmen, etwas vornehme…

 

Dass ich gute Vorsätze zum neuen Jahr bescheuert finde, brauche ich nicht mehr großartig erklären. Mir erschließt sich einfach nicht, warum ich mir zu einem ganz bestimmten Datum etwas vornehmen sollte, was ich schon längst anfangen könnte. Das ist Prokrastination at it’s finest und damit unnötig. Es gibt aber trotzdem etwas, das ich mir vornehme! Nämlich jeden Tag zu genießen und das Leben ein bisschen bunter zu gestalten. Ganz unabhängig von Silvester, einfach täglich. Wie das? Continue Reading “(20)16 kleine Schritte für den Menschen,…”

Liken und teilen:

Allein, allein

Alleinreisen

Warum wir uns öfter mal alleine in die Welt wagen sollten…

Vor einiger Zeit habe ich mich in die Welt gewagt. Ich war nicht besonders weit weg, zugegeben. Aber ich war allein. Und ich wusste morgens noch nicht, wo ich nachts schlafen würde. Die Zivilisation hatte ich zwar meistens im Blick, aber wenn mein Smartphone mich im Stich gelassen hätte, wäre das durchaus problematisch geworden. Diese Reise tat gut. Continue Reading “Allein, allein”

Liken und teilen:

Get lucky…

Warum gute Vorsätze eher unglücklich machen…

Wenn ein Jahr zuende geht – besonders eins, in dem Pharell Williams’ Happy so oft zu hören war -, kommt der Punkt, an dem wir uns wie zwangsläufig mit (unserer) Zukunft auseinandersetzen: Wie war das vergangene Jahr? Wie wird das kommende? Was kann und was sollte besser werden und wie können wir selbst dazu beitragen? Und dann sind sie plötzlich da: die guten Vorsätze. So hilfreich wie Ablassbriefe im Mittelalter, die ebenfalls Zeichen eines schlechten Gewissens und einer empfundenen Unzufriedenheit waren – aber auch dafür, dass wir alle nach mehr streben, nach tiefgehender Zufriedenheit mit unserem Denken und Handeln. Das Streben nach Glück. weiterlesen

Liken und teilen: