Wieso, weshalb, warum …

… tragen Blinde drei Punkte auf Gelb?

Ihr wisst schon, was ich meine: Meistens als Button oder Armbinde, diese 3 Punkte auf gelbem Grund, die unsere sehbehinderten Mitmenschen tragen. Aber warum eigentlich? Wieso 3 Punkte? Weshalb überhaupt ein Aufmerksammachen auf eine Behinderung“?

Also, 1.: Warum die drei Punkte, kann ich euch nicht sagen. Hat mit der eigentlichen Blindheit ja an sich gar nichts zu tun. Hörgeschädigte beispielsweise haben ein durchgestrichenes Ohr als Symbol, ist also entsprechend logischer. Aber man hat, was man hat. Bei den Punkten könnte es sich um eine Anlehnung an die Braille-Schrift handeln – aber wer weiß denn sowas? In Österreich wurde das Symbol – nicht der gelbe Untergrund – jetzt übrigens durch ein Männchen mit Blindenstock ersetzt. Perfekt verständliche Ikonographie eben.

So, 2.: Das Aufmerksammachen auf eine Behinderung hat keinen merkwürdig rassistischen Hintergrund, sondern bedeutet wohl konkret, dass die entsprechend gekennzeichneten Menschen – es darf nämlich nicht jeder sehende Hanswurst so ein schickes Teil tragen – beispielsweise nicht uneingeschränkt am Straßenverkehr teilnehmen können. Wir Sehenden sind entsprechend zu erhöhter Aufmerksamkeit verpflichtet. Bei einem Unfall beispielsweise gelten dann auch andere Regeln und Strafen, wenn das Symbol nachweislich – haha – sichtbar angebracht war. Einem Blinden kann es einfach eher passieren, vor ein Auto zu laufen. Stelle ich mir bezüglich der lautlosen Elektroauto-Entwicklung auch durchaus als schwierig vor. Wir Sehenden tun das hoffentlich nicht allzu oft – und Alkohol ist keine gute Ausrede.

Entsprechend ergibt eine solche Armbinde oder Button schon Sinn. Schön ist trotzdem irgendwie anders. Und Armbinden haben für mich immer noch G’schmäckle.

Liken und teilen:

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.